• +49 (0) 2638 94858 19
  • Bei Vorkasse
  • Versandkostenfrei ab € 50
  • shop@rheintaler.net
  • +49 (0) 2638 94858 19
  • Bei Vorkasse
  • Versandkostenfrei ab € 50
  • shop@rheintaler.net
Ehem. Löwenburg

Ehem. Löwenburg

16,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Nicht auf Lager
Lieferzeit: 14 Tag(e)

Beschreibung

Gewicht: 20 g
Durchmesser: 35 mm
Material: Neusilber [Kupfer-Nickel-Legierung)


Lieferumfang:
Jeder Taler wird in einer Klarsichtkapsel und in einem Samtbeutel ausgeliefert.
Ein Beipackzettel und ein Prospekt ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Zusätzliche Produktinformationen

Weitere Informationen zum Talermotiv
Dieses Talermotive zählt zur Serie: Burgen & Schlösser, Motiv-Standort ist: Bad Honnef|> Die Löwenburg über Bad Honnef ist die Burgruine auf den gleichnamigen Berg im Siebengebirge, der nach dem Ölberg mit 455 Metern auch der 2-höchste Berg Im Siebengebirge ist. Erbaut wurde sie in der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts von Heinrich II, Graf von Sayn als Grenzfeste gegen die kurkölnischen Burgen Drachenfels und Wolkenburg. Durch Erbfolge gelangte die Burg in den Besitz der Grafen von Sponheim-Heinsberg, die sich auch Herren von Löwenburg nannten. 1484 fiel die Burg an das Herzogtum Jülich-Berg. Von der Burg aus, dem „Amt Löwenburg“ wurde das Herzogtum bis Mitte des 16. Jahrhunderts verwalten. Durch die vielen Kampfhandlungen in den Kriegen des 16. und 17. Jahrhunderts wurde die Burg zur Ruine. 1881 wurde der Bergfried abgerissen, da er baufällig war. Schon damals gab es Protestbewegungen dagegen, die sich aber leider nicht durchsetzen konnten. In den Jahren 1979 – 1985 wurde die Burgruine gesichert und teilrestauriert. Pläne zur Rekonstruktion des Bergfrieds, die seit 2008 existieren und von Dr. Paul-Georg Gutermuth forciert werden, konnten sich bisher nicht durchsetzen.